Sehenswertes / Städte

Lust auf eine Städtetour oder den Besuch von Sehenswürdigkeiten?

Historische Stadtkerne

Im Landkreis Elbe-Elster befinden sich vier Historische Stadtkerne.

 

Den historischen Stadtkern von Uebigau erreichen Sie zu Fuß in gut 30 bzw. 40 Minuten und mit dem Fahrrad in gut 8 bis 11 Minuten, Je nachdem ob man der Allee folgen oder über den Elsterdamm gehen oder fahren möchte. Sehenswert sind:

  • Das Rathaus, vom 1851
  • Die Stadtpfarrkirche St. Nikolai, von 1251
  • Das Herrenhaus, auch Schloss Uebigau genannt, durch Umbau von 1904
  • Der Marktplatz, von 1820/25, mit Kursächsischer Postmeilensäule
  • Sowie viele weitere Denkmäler

 

Mit dem Fahrrad, in gut 30 Minuten oder dem Auto, in weniger als 25 Minuten, entfernt liegt der historische Stadtkern von Herzberg.

Sehenswert sind:

  • Die Stadtkirche St. Marien, mit Glocken von 1350 bis 1426
  • Das Rathaus, von 1616, auf den Fundamenten des Augustinerklosters
  • Der Botanische Garten, errichtet 1905 als Gartenanlage der Villa des Fabrikanten Wilhelm Marx

 

Den historischen Stadtkern von Mühlberg/Elbe erreicht man in etwa 75 bis 90 Minuten mit dem Fahrrad oder in 30 Minuten mit dem Auto.

Sehenswert sind:

  • Die Frauenkirche und das Rathaus, auf dem Neustädter Markt
  • Das „Museum Mühlberg 1547“, in der „Neuen Propstei“
  • Das 1228 gegründete Zisterzienserinnenkloster Marienstern, welsches seit 2000 durch den Orden der Claretiner wieder mit Leben gefüllt ist
  • Das Barockschloss Mühlberg, aus dem 13. Jahrhundert

 

In der heutigen Doppelstadt Doberlug-Kirchhain befindet sich der historische Stadtkern von Doberlug. Hierhin kommt man mit dem Fahrrad in gut einer Stunde und mit dem Auto in 25 Minuten.

Sehenswert sind:

  • Das, aus einer im 16. und 17. Jahrhundert umgebauten ehemaligen Klosteranlage entstandene, Jagd- und Residenzschloss Schloss Doberlug
  • Die Klosterkirche St. Marien, aus dem 13. Jahrhundert
  • Das Rekektorium, im einstigen Südflügel der Klosteranlage

 

Weiterhin erreichen sie innerhalb 60 Autominuten folgende historische Stadtkerne:

  • Jüterbog (Teltow-Fläming)
  • Dahme/Mark (Teltow-Fläming)
  • Luckau (Dahme-Spreewald)
  • Lübnenau/Spreewald (Dahme-Spreewald)

Bekannte und Sehenswerte Städte und Orte

Vom Gasthaus Bomsdorf aus sind viele bekannte und bedeutsame Städte und Orte nicht weit entfernt. Wir stellen Ihnen hier eine Auswahl vor.

 

Bad Liebenwerda: 25 Autominuten, 50 Fahrradminuten

Erstmals 1231 urkundlich erwähnt, ist die Kurstadt heute unter anderem für das gleichnamige Mineralwasser aber auch den Büromöbel Hersteller Reiss bekannt. Das Wonnemar bietet Bade- und Saunaspaß für die ganze Familie. Ein Besuch wert ist das Kreismuseum Bad Liebenwerda wert, mit den Dauerausstellungen des historischen mitteldeutschen Wandermarionettentheaters, der Gebrüder Graun sowie zeitlich begrenzten Sonderausstellungen aus der Region.

 

Torgau: 35 Autominuten, 90 Fahrradminuten

Die Kreisstadt von Nordsachsen liegt an der Elbe und ist 2022 Gastgeber der Landesgartenschau. Im Stadtkern, unmittelbar am Elbufer, liegt das Schloss Hartenfels. Hier befindet sich auch das Dokumentations- und Informationszentrum Torgau mit der Dauerausstellung „Spuren des Unrechts“. Die Dauerausstellung „Steinerne Zeugen“ im „Lapidarium“ zeigt 80 Bildhauer- und Steinmetztzeugnisse. Der Torgauer Museumspfad führt darüber hinaus zu anderen Museen in Torgau.

 

Finsterwalde: 40 Autominuten

In der Altstadt der Sängerstadt befindet sich die Trinitatiskirche aus dem 16. Jahrhundert. Im Zentrum liegt das Rathaus, von 1739. Kernstück des „Kreismuseum Finsterwalde“ ist ein originaler Kolonialwarenladen von 1850. Erlebbar wird ein authentischer „Tante-Emma-Laden“ des 20. Jahrhunderts. Seit 2002 macht die „Niederlausitzer Museumseisenbahn“, auf einem Stillgelegten Normalspur-Teilstück, alte Eisenbahnromantik erlebbar

 

Großenhain: 50 Autominuten

Der Beiname „freundlichen Stadt im Grünen“ war 2002 Gastgeber der Landesgartenschau und 2014 des Tages der Sachsen. Die weitläufige Altstadt lädt zum Spazieren und flanieren ein. Hier Befindet sich neben dem „Museum Alte Lateinschule“ die Marienkirche, von 1748, sowie das Großenhainer Rathaus, aus dem 19. Jahrhundert, mit seinem schlanken Turm

 

Meißen: 75 Autominuten

Weltberühmt ist das Meißener Porzellan, das seit 1708 hergestellt wird. In der Schaumanufaktur und Schauhalle kann man die Handwerkskunst erleben. Der Meißner Dom und die Albrechtsburg heißen Meißen-Besucher schon von weiten willkommen.

 

Lutherstadt Wittenberg: 80 Autominuten

Neben Martin Luther hinterließen ebenso Philipp Melanchthon und Lucas Cranach ihre Spuren in der Stadt. In den beiden Weltkulturerben, dem Lutherhaus und dem Melanchtonhaus sind Museen untergebracht. Weitere Museen finden sich in der gesamten Stadt. Das Wittenberger Schloss war Residenz des Sächsischen Kurfürsten. Die Schlosskirche, bekannt durch den mutigen Angriff auf die Ablasspraxis im 16. Jahrhundert wurde von 1883 bis 1892 umgestaltet. Zum 500. Jubiläum, des Thesenanschlags, wurde die Kirche 2017 umfassend saniert.

Druckversion Druckversion | Sitemap
© Copyright Gasthaus Bomsdorf, Sebastian Falkenberg, 2017-2020; Letzte Aktualisierung 17.09.2020